Die beste Ausbildung ist ohne Wert, wenn man das Erlernte nicht in der Praxis anwenden kann. Es bedarf aber auch stetiger Weiterbildung, um den Anforderungen diverser Stakeholder nachkommen zu können. 

Schon vor 20 Jahren habe ich mich dem Thema Umweltmanagement verschrieben und hatte die Gelegenheit, national und international mein theoretisches Fachwissen in der Praxis einzusetzen, verschiedene Branchen kennenzulernen und neues Wissen zu erlangen. Daraus ergibt sich eine gut gefüllte Werkzeugkiste (Toolbox), welche ich gerne entsprechend Ihrer Bedürfnisse einsetze.

Über mich

Auf einem Bauernhof aufgewachsen, lernte ich von Kindesbeinen an von meinen Eltern, hart zu arbeiten, unkonventionell und innovativ zu denken und das große Ganze zu betrachten. Diese Werte formten in mir die Passion für die Interdisziplinarität. 

  • Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft (Abschluss: Matura):

Hier wurde in der Ausbildung der Grundstein für meine berufliche Zukunft gelegt. Umwelt, Wirtschaft, Technik und Recht stehen in keinem Widerspruch, sondern lassen sich, bewusst umgesetzt, wunderbar vereinen. 

  • Bei der Linz Strom GmbH (Energieerzeugung) konnte ich mein theoretisches Wissen im Bereich Kraftwerkschemie und Umweltmanagement in der Praxis festigen. Dabei wuchs das Bestreben nach noch mehr Wissen, welches ich mir berufsbegleitend in Form eines Studiumsim Bereich Management und Umwelt (Schwerpunkt Technik) erwarb. 

  • Umzug nach Wien für die neue Position als „National Health and Safety“ bei Coca-Cola Hellenic. Während dieser Zeit durfte ich Teil eines Projektteams zur Produktionsverlagerung und -erweiterung von Wien nach Edelstal sein. 

  • Nach Projektende erfolgte die Auswanderung in die Schweiz wo ich bei derJansen AG (schweizer Familienunternehmen) in der Stahlrohr-, Stahlprofilindustrie und Kunststoffrohrherstellung die Leitung der Arbeitssicherheit, Umwelt- und Energiemanagement für die Produktionsstätten in der Schweiz und Deutschland innehatte, bevor ich das Thema Investitionsprojekte aufbaute.

Das Level an Interdisziplinarität ist in den Bereichen Arbeitssicherheit und Umweltschutz schon enorm hoch, wird aber im Bereich der Anlagenbeschaffung nochmal übertroffen und somit war mein berufliches Eldorado gefunden.

Nach über zehn Jahren Fernweh, plagte mich das Heimweh und bin mit meiner Familie wieder nach Oberösterreich in mein Heimatdorf zurückgewandert. Frei nach dem Motto: „Dahoam is es doch am schönsten!“

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen spannende Projekte umzusetzen.

Ausbildung
  • Matura, Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft
  • Master of Science (Environmental Management), Umwelt Management Austria, Schwerpunkt Technik
Zusatzqualifikationen
  • CE-Beauftragte
  • EKAS Sicherheitsfachfrau (CH) = Sicherheitsfachkraft (AT)
  • Abfallbeauftragte
  • Giftbeauftragte
  • Gefahrgutbeauftragte
  • Interne Auditorin

Benefit für Ihr Unternehmen

  • mein Fachwissen ist branchenunabhängig einsetzbar
  • ich war für Unternehmen in leitenden Positionen mit Produktionsstätten in Österreich, Schweiz und Deutschland tätig und bin mit den rechtlichen Rahmenbedingungen und Behörden aller drei Länder vertraut
  • Sie sparen Zeit und können sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren
  • Sie sparen Zeit und Kosten bei Investitionsprojekten durch eine umfassende Vorbereitung und Prüfung der Vertragsunterlagen bis hin zur Endabnahme
  • durch den Blick von Außen wird Ihre Produktionssicherheit und Standortabsicherung erhöht